Verkehrsforum 2008: 18,6 Millionen Euro für Verkehrsprojekte der Region – Zahlreiche Projekte in Bau und Planungsphase

Verkehrsforum 2008: 18,6 Millionen Euro für Verkehrsprojekte der Region – Zahlreiche Projekte in Bau und Planungsphase

OPPENHEIM/ALZEY-WORMS Der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Hendrik Hering gab auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp Informationen zu Investitionen in die Straßeninfrastruktur. Beim dem durch die Abgeordnete initiierten Verkehrsforum bot sich für interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung die Gelegenheit zusammen mit dem Minister und der Abgeordneten über aktuelle regionale Verkehrsthemen zu diskutieren.

Heraus kam, dass das Land 18,6 Millionen Euro in die Verkehrsprojekte der Region investieren wird. Dies hörten die anwesenden Politiker wie VG-Bürgermeister Klaus Penzer, der Bürgermeister der VG Monsheim Ralph Bothe, der Bürgermeister der VG Westhofen Walter Wagner, Osthofens Bürgermeister Bernd Müller, der Erste Beigeordnete der VG Eich Klaus Willius, Oppenheims Stadtbürgermeister Marcus Held, und Bundestagsabgeordneter Klaus Hagemann, sowie die zahlreich anwesenden Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister sowie die zur Veranstaltung gekommenen Bürgerinnen und Bürger gern.

Die Abgeordnete hatte zu diesem Verkehrsforum in den Ratssaal der Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim eingeladen. Schwerpunktthema der Veranstaltung war vor allem die Steigerung der Attraktivität der Region durch eine verbesserte Verkehrsinfrastruktur und deren Finanzierung. Hierzu hielt Verkehrsminister Hering einen spannenden und informativen Eingangsvortrag.

Im Einzelnen wurden Straßenbauprojekte der Verbandsgemeinden Monsheim, Westhofen, Eich, Guntersblum und Nierstein-Oppenheim sowie der Stadt Osthofen vorgestellt. Weiteres Thema war der Bahnlärm, der Sachstand zum Thema S-Bahn-Ausbau, verbunden mit den Maßnahmen an den Bahnhöfen sowie der Ausbau des Rad- und Wanderwegenetzes.

Minister Hering verwies zu Beginn seines Vortrages darauf, dass das Land im Jahr 2007 rund 1,2 Milliarden Euro in den Verkehrsbereich investierte, darunter fiel auch die Verlegung der Bundesstraße 9 (B9). 

Im weiteren Verlauf seines Beitrags ging Minister Hering auf die anderen Verkehrsprojekte in den Verbandsgemeinden Eich, Guntersblum, Monsheim, Nierstein-Oppenheim, Westhofen und der Stadt Osthofen ein. Er zeigte hierbei die im Bau befindlichen, aber auch die Projekte, die sich in der Planung oder in der Vorbereitung befinden auf. Dabei ging auf jedes im einzelnen ein, um sich im Anschluss daran einer detaillierten Diskussion zu stellen.

Für die VG Eich ist der Radweg entlang der L 440 zwischen Eich und der B9 in Vorbereitung. In der VG Westhofen entlang der L 386 befindet sich die Altbachbrücke bei Gundersheim im Bau und zwischen Hochborn / Monzernheim und Bechtheim befindet sich die Fahrbahnerneuerung in Vorbereitung. Ebenso befindet sich der Ausbau der Ortsdurchfahrt Monzernheim in der Vorbereitungsphase. Dazu kommt die Beseitigung des Bahnübergangs zwischen Bechtheim und der B 9.

In der Stadt Osthofen finden aktuell die vorbereitenden Arbeiten an der L 386 zur Beseitigung des Bahnübergangs statt. In der Planung ist die Fahrbahnerneuerung der L 439 zwischen Osthofen und Worms-Herrnsheim.

Anklam-Trapp dankte „den Kommunen, die als wichtige Partner Verkehrsprojekte in der Region ermöglichen, dem Landesbetrieb Mobilität für die anerkannt gute und zügige Planung und Umsetzung der Verkehrsmaßnahmen.“ Ein besonderer Dank ging an Minister Hering, „dass zu einem zahlreiche Verkehrsprojekte absehbar verwirklicht werden und ein erheblicher Betrag von 18,6 Mio. Euro in die Region fließen, für die ich mich als Wahlkreisabgeordnete verantwortlich fühlen darf.“

Veröffentlicht am 08.05.2008 von Peter Martens