Hagemann und Müller gewählt – SPD Osthofen mit zwei Vertretern im Kreistag

Hagemann und Müller gewählt – SPD Osthofen mit zwei Vertretern im Kreistag

OSTHOFEN/ALZEY-WORMS Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis können sich die Osthofener Sozialdemokraten freuen: Sie schicken MdB Klaus Hagemann und Bürgermeister Bernd Müller erneut in den Kreistag Alzey-Worms. „Mit Hagemann und Müller werden weiterhin die Interessen der Stadt und damit die Interessen der Bürgerinnen und Bürger Osthofens hervorragend im Kreistag Alzey-Worms vertreten sein“, freut sich Ortsvereinsvorsitzender Alexander Ebert und gratuliert damit beiden gewählten Bewerbern.

Das Duo Hagemann und Müller haben in den zurückliegenden Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass u.a. in diesm Jahr die IGS in Osthofen an den Start gehen kann. „Für diesen Einsatz sind wir beiden dankbar, denn vor zehn Jahren wollte keiner im Landkreis so recht glauben, dass Osthofen als Standort geeignet ist, um alle Schulformen von der Grundschule bis zum Gymnasium anzubieten“, erklärt Ebert.

 

Mit dem kommenden Schuljahr 2009/2010 geht die IGS in Osthofen an den Start. Damit wird erstmals die Möglichkeit wahr, das Abitur in Osthofen zu machen. „Osthofen ist ein bedeutender Standort für den Wonnegau und damit für den Kreis geworden. Und darauf sind wir schon ein bischen stolz“, so Alexander Ebert.

 

„Klaus Hagemann hat im gesamten Kreis Alzey-Worms 31.053 Stimmen und hat damit als Spitzenkandidat der SPD ein hervorragendes Ergebnis für uns eingefahren“, so der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Ebert dieser Tage in Osthofen. Sein alter und neuer Kreistagskollege Bernd Müller konnte seine Positionierung sogar verbessern und kam von Listenplatz sieben mit 20.393 Stimmen auf Rang sechs.

Veröffentlicht am 19.06.2009 von Peter Martens