Kräftige Finanzspritze für Kindertagesstätten – Zwei Osthofener Einrichtungen erhalten Zuschuss

Kräftige Finanzspritze für Kindertagesstätten – Zwei Osthofener Einrichtungen erhalten Zuschuss

MAINZ/ALZEY-WORMS Für die Sanierung von Kindertagesstätten im Landkreis Alzey-Worms erhalten die Träger eine kräftige Finanzspritze: Aus dem Zukunftsinvestitionsfonds Rheinland-Pfalz wird ein Gesamtbetrag in Höhe von über 1,1 Mio. Euro für 18 Einzelmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Darauf verweisen die Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp und Heiko Sippel, die sich bei der zuständigen Ministerin Doris Ahnen für die Förderung eingesetzt haben.

In dem Betrag ist ein Eigenanteil der Kommunen und freien Träger in Höhe von 399.200.- Euro enthalten, der vom Land im Rahmen des Konjunkturprogramms II vorfinanziert wird und erst in den Folgejahren zurück zu zahlen ist. Bund und Land bringen 706.280.- Euro aus eigenen Mitteln auf.

 

Mit den Geldern sollen insbesondere bauliche Maßnahmen zur Energieeinsparung finanziert werden. Die Antragstellung erfolgte über das Jugendamt des Landkreises, das in Absprache mit den Verbandsgemeinden, Städten und freien Trägern eine Prioritätenliste nach Dringlichkeit und ausgeglichener regionaler Verteilung erstellt hatte. Vorgabe war dabei auch, dass mit den Maßnahmen kurzfristig begonnen werden kann. „Das Land hat durch das sehr zügige Verfahren sicher gestellt, dass die Maßnahmen schnell umgesetzt werden können und damit über Aufträge zu einer Förderung der heimischen Wirtschaft beitragen“, so Anklam-Trapp und Sippel.

 

Folgende Maßnahmen kommen in den Genuss von Fördermitteln:

Veröffentlicht am 24.06.2009 von Peter Martens