SPD-Führung zeigt ihre Organspende-Ausweise – Nach der Debatte im Bundestag

SPD-Führung zeigt ihre Organspende-Ausweise – Nach der Debatte im Bundestag

Bei dieser Frage geht es um Leben und Tod! 12.000 todkranke Menschen warten auf ein Organ, das ihr Leben retten könnte. Ab Sommer 2012 sollen sich nun alle Deutschen entscheiden, ob sie Organspender werden wollen oder nicht. So hat es der Bundestag jüngst beschlossen. Die SPD-Führung unterstützt die Aktion auf ihre – ganz persönliche – Weise. Sie zeigt ihre Organspendeausweise. Zum Nachdenken! Und zum Nachmachen für alle, denen das Leben ihrer Mitbürger wichtig ist.

Ab Sommer versenden die Krankenkassen an alle Versicherten ab 16 Jahren Info-Material und einen Spenderausweis zum Ausfüllen. Alle zwei Jahre soll die Aktion wiederholt werden, um jeden Bürger und jede Bürgerin mit dem Thema vertraut zu machen und regelmäßig vor die Wahl zu stellen, ob sie nach einem tödlichen Unfall bereit wären, einem anderen durch Organspende das Leben zu retten.

 

„Es geht um Verantwortung, die wir übernehmen für Menschen, die unserer Hilfe bedürfen“, so SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier im Bundestag: „ Aus dieser Verantwortung entsteht die Erwartung an uns alle, dass wir uns entscheiden.“

 

Infos zum Thema Organspende und zum Ausfüllen des Online-Ausweises gibt es hier:

Veröffentlicht am 10.04.2012 von Peter Martens