AWO für Vielfalt-AWO gegen Rassismus

Pressearchiv

AWO für Vielfalt-AWO gegen Rassismus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Freundinnen und Freunde der Arbeiterwohlfahrt,

der AWO Ortsverein Osthofen folgt dem Aufruf des AWO Bundesverbandes e.V. “ AWO für Vielfalt-AWO gegen Rassismus“, am Gedenktag der Vereinten Nationen am 21.03 2014, ein Zeichen gegen Rassismus zusetzen und öffentlich Gesicht zu zeigen. Der von den Vereinten Nationen seit dem am 21 03 1069 ausgerufene Tag gegen Rassismus, geht auf das Massaker des Apartheid-Regimes in Sharpeville/Südafrika zurück. Die südafrikanisch Polizei löste gewaltsam eine friedliche Demonstration schwarzer Südafrikanerinnen und Afrikanern auf. 69 Tode und Hunderte Schwerverletzte waren zu beklagen.

Rassismus gefährdet den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.
Für die AWO ist es selbstverständlich, das gesellschaftliche Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung zu stärken. Hierzu plant der Ortsverein der AWO Osthofen eine Veranstaltung am 21.03.2014 zu der wir Sie/euch herzlich einladen.

Anmeldungen bis zum 14.03.2014 erbeten, bei Eleonore Ferino Tel. 06242/7547

Mit herzlichen Grüßen

Eleonore Ferino
Stv. Vorsitzende

Veröffentlicht am 10.03.2014 von Peter Martens


Bürgerbüro eröffnet

Bürgerbüro SchlüsselübergabeAm Samstag (08. März 2014) hat Architekt und Vorstandsmitglied Jörg Deibert offiziell die Schlüssel für das neue Bürgerbüro der SPD Osthofen Hans-Hermann Seelig stellvertretend für den Ortsverein übergeben. Ziel dieses Bürgerbüros soll es sein eine Anlaufstelle für Informationen zum aktuellen politischen Geschehen in Osthofen und Umgebung den Bürgern von Osthofen zu bieten. Desweiteren wird unser Kandidat für das Amt des Stadtbürgermeisters Thomas Goller und für das Amt des Verbandsgemeinde Bürgermeisters Hans-Hermann Seelig, Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp und Bundestagsabgeordneter Marcus Held hier regelmäßig Sprechstunden abhalten. In dem Sinne laden wir Sie herzlich ein uns zu besuchen!

Außerdem möchten wir den Osthofener Vereinen die Möglichkeit bieten hier Ihre Vorstandssitzungen abzuhalten. Nehmen Sie hierzu doch einfach Kontakt mit uns über unser Kontaktformular auf!

Die Einweihungsfeier für unser Bürgerbüro findet am 05. April um 11 Uhr statt. Wir laden Sie herzlich ein mit uns dies zu feiern!

So finden Sie unser Bürgerbüro!

Veröffentlicht am 08.03.2014 von Peter Martens


Jahresversammlung des VdK Osthofen

Barrieren überwinden – Großes Interesse an VDK-Jahreshauptversammlung

Osthofen SPD-Spitze besucht den Sozialverband VDK.

Foto

Bei der Jahreshauptversammlung des VDK-Osthofen vom 08.02.2014 stand das Thema Barrierefreiheit an erster Stelle.

Egon Strasser, erster Vorsitzender des VDK-Osthofen, betonte bereits während der Eröffnung die Schwierigkeiten bei der Suche eines barrierefreien Versammlungsortes in Osthofen. Nach der Entlastung des Vorstandes und der Überreichung von zahlreichen Ehrenurkunden an langjährige Vereinsmitglieder, zu denen auch der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Hagemann zählte, ergriff Thomas Goller als Stadtbürgermeisterkandidat der SPD Osthofen das Wort.

Goller würdigte zunächst die Verdienste des VDK und begrüßte das große Engagement des, durch den Eintritt der SPD-Fraktionsvorsitzenden Anke Knorpp, in Osthofen nunmehr 443 Mitglieder zählenden Sozialverbandes, der auf Bundesebene über 1,6 Millionen Mitglieder vertritt.

Die wachsenden Mitgliederzahlen des Verbandes, resümierte Goller,  seien zum einen erfreulich, verwiesen jedoch zum anderen zweifelsfrei auf den demographischen Wandel, der auch vor Osthofen nicht halt mache.

Deshalb sei es wichtig, die Zeichen der Zeit zu erkennen und insbesondere auch für ältere und körperlich beeinträchtigte Menschen das Leben zu erleichtern. Goller erläuterte, dass hier die Stadt Osthofen mit ihrer Zustimmung zum anstehenden barrierefreien Ausbau des S-Bahnanschlusses Weitsicht bewiesen habe.

Nachdem Goller Fragen zur anstehenden Bürgermeisterwahl und den Veränderungen in der Verwaltung beantwortet hatte, betonte er noch einmal mit Blick auf die Arbeit des VDK, dass Beharrlichkeit auf allen in Ebenen in schwierigen Fragen besonders wichtig sei, um etwas zu bewegen.

In diesem Zusammenhang wies der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und VG-Bürgermeister-Kandidat Hans Hermann Seelig auf den geplanten, jedoch kostenintensiveren barrierefreien Zugang zur künftigen VG-Verwaltung hin. Gerade für diesen, so Seelig, wolle er kämpfen, denn auch die ADD müsse letztlich einsehen, dass Barrierefreiheit für eine Verwaltung, die die Belange der Bürger erstnehme, unabdingbar sei.

„Die SPD wird sich auch zukünftig dafür engagieren, dass unsere Stadt für alle Bürger, egal in jeder Lebenssituation sie sich befinden, lebenswert und attraktiv bleibt“, hob abschließend der neue Schriftführer des SPD-Ortsvereins, Jörg Deibert, hervor und betonte, dass das neue SPD-Bürgerbüro insbesondere auch wegen der gegebenen Barrierefreiheit in die Löwenapotheke einziehen werde.

 

 

Veröffentlicht am 08.02.2014 von Peter Martens


Neues Gästehaus in Osthofen eröffnet

Gästehaus Schösler, EröffnungBürgermeister Wolfgang Itzerodt war heute bei der Eröffnung des Gästehaus Steinmühle mit Jörg Deibert und Bürgermeisterkandidat Thomas Goller dabei.
Vielen Dank, Familie Schösler, für den großartigen Beitrag zur Förderung des Tourismus in Osthofen und ganz Rheinhessen! Viel Erfolg!

Veröffentlicht am von Peter Martens


SPD stellt Weichen

thgoller

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung in der „Brille“ hat die SPD-Osthofen die Weichen für die anstehende Kommunalwahl gestellt. Mit einem Team aus Frauen und Männern, jung und alt bietet die SPD den Bürgerinnen und Bürgern eine motivierte und kreative Gruppe an, die sich für unsere Stadt einsetzen will und wird.

www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/worms-osthofener-spd-will-mit-jungem-buergermeisterkandiaten-thomas-goller-vertrauen-zurueckgewinnen_13782483.htm

liste

JETZT GEHT’S LOS !!!

Liste

Veröffentlicht am 19.01.2014 von Hans-Hermann Seelig


Neuere Einträge »